Termine Terminliste


Herzlich willkommen


Licht auf dem Weg

Ich rufe zu Dir: Hilf mir! So will ich Deine Zeugnisse beobachten.
Psalm 119,146

Das Rufen geht weiter - und wird intensiver! Wo wir in Vers 145 noch die Worte vernehmen: Erhöre mich, HERR!, schreit der Psalmist es in unserem heutigen Vers förmlich aus: Hilf mir!
Es ist eine Sache, den Herrn um Erhörung anzurufen, aber eine andere, aus der Tiefe der Seele zu Ihm zu schreien. Auch in Psalm 130,1-2 treffen wir einen solch leidenschaftlichen Beter: Aus der Tiefe rufe ich zu Dir, o HERR: Herr, höre meine Stimme! Lass Deine Ohren aufmerksam sein auf die Stimme meines Flehens! Kennen wir ein solch inniges Beten? Als der Freund nachts bei seinem Freund für einen anderen Freund um Brot bat, war dies ein leidenschaftliches Bitten und Flehen (Luk 11,5-13). Als die Witwe den Richter in ihrer Stadt um Hilfe anrief, tat sie dies in inbrünstiger Art und Weise (Luk 18,1-8). Beide Gleichnisse erzählte der Herr damals, um zu veranschaulichen, was leidenschaftliches Bitten und Flehen ist. Manchmal ist es in unserem Leben nötig, nicht nur einfach zu beten, sondern leidenschaftlich zum Herrn zu schreien. Das nennen wir Gebetskampf.

Auch in unserem heutigen Vers fügt der Psalmist die Worte hinzu: So will ich Deine Zeugnisse beobachten. Es ist bemerkenswert, dass gerade leidenschaftliche Beter mehr als andere in der Lage sind, in der Erkenntnis des Wortes Gottes zu wachsen. Nachdem die junge Gemeinde in Apostelgeschichte 4 einmütig und in grosser Vollmacht den Herrn angerufen hatte, heisst es in Vers 31: Und als sie gebetet hatten, erbebte die Stätte, wo sie versammelt waren, und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt und redeten das Wort Gottes mit Freimütigkeit. Eine direkte Folge ihres vollmächtigen Rufens zum Herrn war eine vertiefte innere Haltung zum Wort Gottes: Sie redeten das Wort Gottes. Sie erlebten damit ganz praktisch das, was unser Psalmist betet: Ich rufe zu Dir: Hilf mir! So will ich Deine Zeugnisse beobachten (Ps 119,146).



  Mit herzlichen Grüssen aus Niederönz,
  Marcel Malgo




Es besteht die Möglichkeit, obige kurze Schriftauslegung "Licht auf dem Weg" als PDF-Datei
zu abonnieren. -
Benützen Sie bitte für Ihre Bestellung das Kontaktformular.



Jesus sagt

Jesus sagt
Was Er euch sagt, das tut! (Johannes 2,5)

Glückselig sind die geistlich Armen, denn ihrer ist das Reich der Himmel!
Matthäus 5,3

Jesus spricht hier über eine besondere Gruppe von Menschen, die einmal den Himmel bewohnen werden: Die geistliche Armen. Das sind diejenigen, die Paulus in 1Kor 1,26-28 töricht, schwach, unedel und verachtet nennt. Naturgemäss wehren wir uns dagegen, so dargestellt zu werden. Aber lasst uns bedenken, dass gerade solchen Menschen das Reich der Himmel gehört. Wer sich hier auf Erden zu den geistlich Armen zählt, hat bereits seinen Platz im Himmel: Ihrer ist das Reich der Himmel!, bezeugt Jesus klar und deutlich!
Mehr...


Bedingungslos

Der Vater gab Seinen Sohn bedingungslos.
Der Sohn starb für mich bedingungslos.

Darum gehöre ich IHM bedingungslos:

Was ER plant, ist gut.
Was ER tut, ist richtig.
Was ER nicht tut, ist auch richtig.

Was immer in meinem Leben geschieht - es hat ausschliesslich mit Gott zu tun,
der souverän, aber in grosser Liebe und Treue mein Leben führt.





Das treffende Wort


Man muss den Menschen nicht immer widersprechen, selbst da wo sie Unrecht haben. Oft nützt Schweigen mehr und erbittert nicht.
Muss man aber widersprechen um der Wahrheit willen, so ist ein einmaliger Widerspruch genug; das fortwährende Disputieren über einmal bekannte und festgestellte Meinungen ist gänzlich unfruchtbar.
 
"Mit Schweigen niemand fehlen tut". Ein sonderbares Wort eines meiner liebsten Freunde.
In der Tat gehen viel schwierige und unangenehme Lebenskomplikationen oft damit am leichtesten vorüber, während das sogenannte "sich aussprechen", das manche Leute lieben, meistens
die Differenzen nur sichtbarer und mitunter
unheilbarer macht.


Carl Hilty
Schweizer Staatsrechtler und Laientheologe, 1833-1909







Websites

- Bibel

- Prüft alles

- Aphorismen
- Maleachi-Kreis
- Bibelbund Schweiz

- Das Wort der Wahrheit

- Erholungsheim Waldesruhe




Gemeinschaft

Bibel- und Gebetsstunde in Bern
jeweils Dienstagabend um 18:30 Uhr im Konferenzraum Blaues Kreuz Schweiz
Lindenrain 5, CH 3012 Bern - Info: 032 392 51 83

Gottesdienst in Burgdorf
jeweils am Sonntagvormittag- oder Nachmittag.
Genaues Programm - bitte diesen den Link öffnen:


 Burgdorf-Flyer


Evangelische Freikirche, Bucherstrasse 6, CH 3400 Burgdorf
Info: 062 961 96 00 / andreasgraber(at)sunrise.ch



Impressum