Termine


Herzlich willkommen


Wochengruss


Es ist vollbracht!

Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach Er: Es ist vollbracht! Und Er neigte das Haupt und übergab den Geist.
Johannes 19,30


Es ist vollbracht, der Kampf ist vorbei! Das Werk ist beendet, die Aufgabe ist bewältigt, der Kampf des Lammes Gottes ist vorbei, endgültig! Was mag das für unseren Herrn bedeutet haben, als Er die Siegesworte aussprechen konnte: Es ist vollbracht!? Was muss das für Ihn gewesen sein, als Sein langer, schmerzvoller Leidensweg ein Ende fand und der Kampf vorbei war? Mit unserem begrenztem Verstand können wir dieses Geschehen nicht erfassen. Aber ohne Zweifel war der Triumph im Himmel, als das Lamm Gottes auf Golgatha überwunden hatte, unermesslich. Jesus Christus selbst hatte erklärt, dass Freude sein wird vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Busse tut (Lukas 15,10), wie viel mehr muss der Himmel in brausendem Jubel ausgebrochen sein, als das geschlachtete Lamm Gottes als Siegesheld von Golgatha zurückkehrte!
Von diesem Triumph erfahren wir etwas in dem neuen Lied, das die vierundzwanzig Ältesten zu Ehren des Lammes Gottes singen: Würdig bist Du, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn Du hast Dich schlachten lassen und hast für Gott durch Dein Blut aus allen Stämmen und Sprachen, aus allen Völkern und Völkerschaften Menschen erkauft (Offenbarung 5,9).
Was machte den Triumph unseres Herrn aus? Was ist Seine Siegesbeute? Offenbarung 5,9 gibt zusammen mit Vers 10 Aufschluss: Du hast Dich schlachten lassen und hast für Gott durch Dein Blut aus allen Stämmen und Sprachen, aus allen Völkern und Völkerschaften Menschen erkauft, und hast sie für unsern Gott zu einem Königtum (oder: Königreich) und zu Priestern gemacht, und sie werden einst als Könige auf der Erde herrschen. Der grosse Triumph unseres Herrn, das, was Ihn so herrlich, so gross und so unvergleichlich macht, sind wir Menschen. Wir sind Sein Triumph, wir sind Seine Beute!
Aber mehr noch: Wir sind auch Sein Lohn, der Lohn Seiner unsäglichen Schmerzen: Weil Seine Seele sich abgemüht hat, wird Er das Licht schauen und die Fülle haben. Und durch Seine Erkenntnis wird Er, mein Knecht, der Gerechte, den vielen Gerechtigkeit schaffen; denn Er trägt ihre Sünden (Jesaja 53,11). Weil Er sich abgemüht hat, wird Er die Fülle haben, die Fülle an Menschen, die durch Sein Sterben das ewige Leben bekommen haben. Ja, der Kampf ist vorbei, das Lamm hat überwunden, Sein Lohn ist gewaltig!

Gehören Sie zu denen, die das Lamm Gottes durch Sein Blut erkauft hat? Sind Sie ein Teil des Lohnes, den der Heiland aufgrund Seines unsäglichen Leidens bekommen hat? Wurde Sein Tod für Sie das Leben? Bitte verstehen Sie doch, was dort auf Golgatha geschah: Christus starb für Sie, für Sie ganz persönlich. Er starb deshalb für Sie, weil der Vater im Himmel Sie so sehr liebt (Johannes 3,16).
Sind Sie schon zu Jesus gekommen mit Ihrer ganzen Sündenlast? Als Jesus die Worte aussprach: Es ist vollbracht!, da wurde gleichsam eine weltweite Generalamnestie ausgerufen. Von diesem Moment an kann jeder Mensch – so schlecht, so sündig, so schmutzig er auch ist – zu Jesus kommen, um von Ihm die Zusicherung zu bekommen: Frei gesprochen für immer und ewig! Diese drei letzten Worte des Herrn am Kreuz von Golgatha sind fähig, arme, verlorene und irrende Sünder in frohe und glückliche Menschenkinder zu verwandeln. Sind Sie aufgrund dieser drei herrlichen Worte – Es ist vollbracht! – gerettet für Zeit und Ewigkeit?
Können Sie sagen und bezeugen, dass diese drei Worte Ihr Leben total umgekrempelt und verändert haben? Als Jesus jene drei Worte sprach, war Sein Kampf vorbei. Ihr Kampf, den Sie schon so viele Jahre kämpfen, kann auch vorbei sein. Sie können jetzt im
Es ist vollbracht!des Heilandes Ruhe finden. Weil Er für Sie gelitten, geblutet und gekämpft hat, dürfen Sie für alle Ewigkeit zur Ruhe kommen! Er wartet auf Sie. Das Werk ist beendet, die Aufgabe ist bewältigt, der Kampf ist vorbei. Der Himmel steht offen – für jeden von uns!

Im nächsten Wochengruss: Psalm 119,45


Mit herzlichen Grüssen aus Niederönz,
Marcel Malgo



Wochengruss: Alle Beiträge



Lesenswert
Prüft alles
Auf Durchreise
Aphorismen und geistliche Bausteine




MNR Gemeinde Bern
Info-Flyer




Fürchte dich nicht, denn Ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen;
du bist Mein!
Jesaja 43,1




REAGIEREN
Haben Sie eine Frage oder eine Mitteilung? Verwenden
Sie das
Kontaktformular.Jede Nachricht wird beantwortet.


Verantwortlich
Inhalt:
Marcel Malgo, Aeschistrasse 54, CH 3362 Niederönz
Webdesign: Dipl.-Ing. Rainer Zincke, Berlin, www.pomost.de

Haftungsausschluss
Für die Inhalte verlinkter Seiten wird keine Haftung übernommen, hierfür
sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.