Termine


Herzlich willkommen


Wochengruss

Ich bin über die Massen gebeugt; HERR, belebe mich nach Deinem Wort!
Psalm 119,107

Das ist ein überaus kostbares Wort! Der Psalmist ist sehr angeschlagen, bittet aber um eine Neubelebung durch das Wort. Und tatsächlich: Es gibt nichts, was besser wäre als das Wort Gottes, um angefochtene und zerschlagene Gläubige wieder aufzurichten.
Es gibt heute so viel Elend und Finsternis, dennoch leuchtet etwas immer wieder durch dies alles hindurch: Das nie verlöschende Licht des Wortes Gottes. So manch einer seufzt unter den Anfechtungen und der Last der Sünde; und doch haben wir mit dem Wort Gottes eine gewaltige Waffe in die Hand bekommen. Es gibt heute so viel Unsicherheit in der Welt; aber eines steht über all dem: Das ewig gültige Wort Gottes. Jesus selbst sagt in Mat 5,18: Wahrlich, Ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, soll auch nicht ein Jota oder ein Strichlein von dem Gesetz vergehen. Und Jesaja darf verkündigen: Das Gras ist verdorrt, die Blume ist abgefallen; aber das Wort unseres Gottes besteht in Ewigkeit (Jes 40,8).

Hermann Menge übersetzt unseren heutigen Vers so: Ich bin gar tief gebeugt: o HERR, belebe mich wieder nach Deiner Verheissung! Anstelle von Wort wird hier also der Ausdruck Verheissung verwendet. Nun, sind es nicht gerade die Verheissungen im Wort Gottes, welche immer wieder die Kraft haben, uns aufzurichten?

Fangen Sie an, jeden Tag neu das Gebet unseres Psalmisten zu beten. Er war über die Massen gebeugt, blieb dabei aber nicht sitzen, sondern betete zu seinem Herrn: HERR, belebe mich nach Deinem Wort! Wir dürfen versichert sein: So ein Gebet erhört unser Herr sehr gerne!



Mit herzlichen Grüssen aus Niederönz,
Marcel Malgo



Die Wochengruss-Beiträge können abonniert werden. Es werden
jeweils vier Kalenderwochen in einer PDF-Datei zusammengefasst.
Verwenden Sie für Ihre Bestellung das Kontaktformular.




Neue Artikel

Wie ist das mit der Zungenrede?
Falsche Lehren - ein Zeichen der Endzeit

Termine
Aktuelle Zweimonatsliste






Fürchte dich nicht, denn Ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen;
du bist Mein!
Jesaja 43,1




REAGIEREN
Haben Sie eine Frage oder eine Mitteilung? Verwenden
Sie das
Kontaktformular.Jede Nachricht wird beantwortet.


Inhalt
Marcel Malgo, Aeschistrasse 54, CH 3362 Niederönz

Webdesign
Dipl.-Ing. Rainer Zincke, Berlin, www.pomost.de

Haftungsausschluss
Für die Inhalte verlinkter Seiten wird keine Haftung übernommen, hierfür
sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.